Einbauhinweise

Die BAWEBA ® Schachtabdeckungen standard und flüssigkeitsdicht bis zur lichten Weite 1000 x 1000 mm können demontiert, d.h. nur der Rahmen, eingegossen werden. Gasdichte BAWEBA ® Abdeckungen und Schachtabdeckungen LW>1000 mm müssen vor dem Eingießen komplett montiert sein. Scharniere sind nach Möglichkeit in Hauptfahrtrichtung einzubauen.

1. Bei getrenntem Eingießen des Rahmens die Schrauben nicht in die Knotenbleche einschrauben, sondern an sauberem Ort geschützt bis zur Endmontage aufbewahren. Vor dem Einschrauben die Schraube und das Gewinde der Mutter reinigen. Schraube mit säurefreiem Fett dünn einfetten.

2. Der Rahmen ist vor dem Vergießen plan auszurichten. Er kann mit den Knotenblechen auf die Schalung aufgesetzt werden. Um ein Verschieben zu verhindern ist eine Fixierung ratsam. Hierzu gibt es im BAWEBA ® Programm Hilfsmittel.

3. BAWEBA ® Nivelliersätze ( Zubehör ) bei Reihen oder Flächenabdeckungen müssen mindestens 2 Gewindegänge tief in die Stellmutter eingeschraubt sein. Eine Unterfütterung mit Blechen ist möglich. BAWEBA ® Abdeckung grob ausrichten. Feineinstellung erfolgt unter zur Hilfenahme eines Maulschlüssels. Immer 3 nebeneinanderliegende Nivellierschrauben zusammenhängend einstellen. Darauf achten, daß die Nivellierschrauben nicht mit den Armierungen im Beton nicht in Berührung kommen.

4. Montage der BAWEBA ® Fixierelemente ( Zubehör). BAWEBA ® Abdeckung unterbauen und in Längs und Seitenrichtung ausrichten. Durch das Loch des Fixierelements mit Steinbohrer entsprechend der Angabe auf den Dübeln Loch bohren Dübel einführen und verspannen. Bei Höhenausgleich wie vor verfahren. Alle Löcher bohren und Abdeckung abnehmen. Dübel mit verlängertem Bolzen setzen. 1. Mutter auf ungefähre Höhe Schrauben, BAWEBA ® Abdeckung aufsetzen und Gegenmutter auf Oberseite locker aufschrauben. Abdeckung durch Verstellen der Muttern in Höhe ausrichten. Längs- und Seitenrichtung kontrollieren. Unter Kontern der unteren Mutter die obere Mutter fest anziehen.

5. Die Maueranker der BAWEBA ® Abdeckungen können in die jeweils günstigste Lage gebogen werden. Sie sollen nicht mit den Armierungsstählen des Bauwerks in Berührung kommen

6. Sind BAWEBA ® Scharniere angebracht, so müssen diese in Fahrtrichtung des Verkehrsstromes eingebaut werden. Die Scharnierkästen bei BAWEBA ® Unterflurscharnieren haben eine Schutzfunktion und sind keine tragenden Teile. Die beweglichen Scharnierteile sind vor Verschmutzung durch Mörtel, Beton etc. zu schützen. Bei eingelassenen BAWEBA ® Scharnieren, bzw. bei beweglichen BAWEBA ® Scharnieren sind die Rinnen bzw. die Scharniertaschen sofort von frischem Beton oder Mörtelresten gründlich zu reinigen.

7. Bei BAWEBA ® Energiekanalabdeckungen sind die Abstandhalter an den entsprechenden Löchern im unteren Rahmenschenkel einzusetzen. Diese Abstandhalter dürfen erst nach dem Aushärten des Betons, frühestens jedoch nach 10 Tagen entfernt werden.

8. Die Dichtungen und die Auflageflächen an den Rahmen sind von Betonresten und Verschmutzungen zu reinigen.

9. Bei gasdichten BAWEBA ® Abdeckungen sind vor dem Betonieren die Deckel wieder entsprechend der Betriebsanleitung auf die gereinigte Auflagefläche aufzulegen. Verschraubung mit 25 Nm anziehen..

10.BAWEBA ® Reihen und Flächenabdeckungen sind vor dem Eingießen komplett zu montieren.

11.Bei gasdichten BAWEBA ® Abdeckungen ist die Edelstahldichtleiste unter dem Deckel schützen. Vorsicht beim Ablegen der ausgebauten Abdeckungen..

12.Das BAWEBA ® Typenschild mit Seriennummer und Herstellungsjahr darf nicht überstrichen, entfernt oder sonstwie unkenntlich gemacht werden. Die Seriennummer bei allen Rückfragen angeben.

13.Hinweise über die Montage der Gasdruckfedern bei BAWEBA ® Öffnungshilfen, sowie die Behandlung der Gasdruckfedern entnehmen Sie bitte der folgenden Anleitung. Ansonsten besteht Lebensgefahr.

14.Isolierungen ( Wärme-, Schallisolierung ) an der Unterseite der Abdeckung vor Beschädigungen schützen. BAWEBA ® Abdeckungen mit Feuerschutzisolierung F30 - F90 an den Flächen der schwarzen Schutzmasse nicht über 160 ° erwärmen, da die Masse sonst aufschäumt.

15.Für die Ausführung der Ortbetonteile sind die Belastungsangaben des Planungsbüro’s zu beachten.

Die BAWEBA ® Schachtabdeckung hat ihre volle Tragfähigkeit, Abdichtung und Klapperfreiheit nur im komplett montierten ausgerichteten und ordnungsgemäß verschraubtem Zustand.


Beschädigte, verzogene oder überlastete Deckel sofort gegen neue BAWEBA ® Deckel austauschen.


Stefan Fuchs GmbH

Hönnestraße 35

D- 58809 Neuenrade

Telefon: 02394-427

Telefax: 02394-1511


Betriebsanleitung

Öffnen der Schachtabdeckung

1. Schachtdeckel von groben Schmutz reinigen.

2. Die Schrauben über Eck bzw. gegenseitig lösen und geschützt aufbewahren. Bei Einsatz von Schloß und Scharnier die Querreiberschlösser nach Entfernen des gröbsten Schmutz mit BAWEBA ® Schlüssel öffnen.

3. Deckel mittels Zughaken oder Anschlagmittel herausheben. Bei gasdichten Abdeckungen oder bei Abdeckungen mit wählbarer Oberfläche Deckel stets mit parallel angeordneten Hebemitteln herausheben.

4. Deckel außerhalb der Verkehrswege so Ablegen, daß er bei der Arbeit nicht stört und keinen behindert.

5. Offenen Schacht entsprechend UVV und sonstiger gesetzlicher Bestimmungen sichern.

6. Bei gasdichten Abdeckungen angesammeltes Wasser ist Kondenswasser und entsprechend zu entsorgen.

7. Für die Arbeiten im Schacht sind die entsprechenden Richtlinien der UVV und anderen relevanter Vorschriften zu beachten.

Schließen des Deckels

1. Auflageflächen am Rahmen gründlich säubern. Dichtmittelreste ganz entfernen.

2. Deckel an den Seitenkanten und an der Unterseite im Bereich der Auflagefläche gründlich reinigen. Bei gasdichten Abdeckungen den Edelstahldichtrahmen unter dem Deckel auf Beschädigungen prüfen. Bei Beschädigung sofort austauschen, da die Dichtheit der Abdeckung dann nicht mehr gegeben ist.

3. Dichtungen überprüfen. Bei Beschädigung oder bei starker Verformung austauschen. Alte Dichtung mittels Schraubendreher oder Schaber aus Dichtkanal entfernen. Klebstoffreste komplett ausschaben. Kanal mit Waschbenzin reinigen. Nach dem Ablüften neues Klebemittel ( Pattex oder Silikon ) reichlich auf Boden der Dichtrinne eingeben. Neue Dichtung zurecht schneiden und in das Klebstoffbett in der Dichtrinne eindrücken. Dichtung an den Stoßpunkten unter 45° schneiden und Stoßfläche verkleben.( Vorsehen, dass kein Klebmittel an die abgerundete obere Fläche kommt. Herausgequollenes Klebmittel mit Lappen entfernen. Vor Auflegen des Deckels Abbindzeit beachten.

4. Von Oktober bis April Dichtung mit Talkum oder Glyzerin abreiben.

5. Muttern in den Knotenblechen reinigen und auf Beschädigungen überprüfen. ggf. BAWEBA ® Reparatursatz einsetzten

6. Deckel parallel aufsetzen und ausrichten.

7. Schrauben reinigen. Bei Beschädigung des Gewindes Schraube gegen gleichartige austauschen. Schrauben dünn mit säurefreiem Fett einreiben und einschrauben.

8. Schrauben stets über Eck bzw. gegenseitig anziehen. Max. Drehmoment 25 - 30 Nm

9. Wird die Abdeckung nur selten zu Revisionszwecken geöffnet, so kann die Fuge zwischen Rahmen und Deckel zusätzlich mit einer plastischen Masse, Polysulfit, Silikon o. ä. versiegelt werden.

Winterhinweis

Bei Abdeckungen die werkseitig mit Betonkragen geliefert werden, darf innerhalb des ersten ½ Jahres nach Lieferung kein Streusalz oder andere aggressive Medien eingesetzt werden.

Pflege

1. Die Dichtungen sind vom Oktober bis April bei Öffnungsvorgängen auf ausreichende Benetzung mit Glyzerin oder auf gute Beschichtung mit Talkum zu prüfen. Ist die Schicht nicht sicht- oder fühlbar, Dichtung mit sauberem Tuch abreiben und neu behandeln.

2. Schrauben reinigen und mit säurefreiem Fett dünn einstreichen. ( Ansonsten besteht bei Edelstahl die Gefahr des Kaltverschweißens ).

3. Federn bei BAWEBA ® Hebehilfe Spiralzugfeder und bei Aushebehilfe regelmäßig reinigen. Bolzen und Feder bei bedarf dünn mit Leichtöl ( Kriechöl ) einsprühen und mit sauberem Tuch abwischen. Durch geeignete Maßnahmen verhindern, daß Öl in den Boden tropft und versickert. ( Lappen gem. Abfallverordnung entsorgen)

4. Bei BAWEBA ® Querreiberschloss wasserdicht die Dichtung regelmäßig reinigen und entsprechend Pkt. „Pflege“ behandeln.

5. Das Sicherheits- Zylinderschloss mit Grafitpuder regelmäßig schmieren. Es ist stets darauf zu achten, daß die Verschraubung im Deckel richtig und fest eingeschraubt ist. Bei Verschmutzung des Zylinderschlosses Reinigung und Reparatur durch örtlichen Fachbetrieb durchführen lassen.

Gasdruckfeder

In der Entsprechende Rubrik finden Sie ausführliche Hinweise und Vorschriften für den Einsatz der Gasdruckfedern

Wartung

In dem angegliederten PDF Dokument finden sie eine Tabelle mit allen Pflege- und Wartungshinweisen zum Ausdrucken.

Beim Austausch der Teile nur original BAWEBA ® Produkte einsetzen.


Stefan Fuchs GmbH

Hönnestraße 35

D- 58809 Neuenrade

Telefon: 02394-427

Telefax: 02394-1511



Bei Arbeiten am oder im Schacht sind die Sicherheitshinweise zu beachten

Als PDF Dokument downloaden